Schnee, Sturm, Kälte und strahlender Sonnenschein – bei Wind und Wetter zog es 44 Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen erneut nach Natz, um die Vorzüge des Skifahrens zu genießen. Bei wechselhaften Bedingungen legten sich die 36 Anfänger enorm ins Zeug und beherrschten schon nach kurzer Zeit ihre Skier so sicher, dass sie nahezu alle Pisten im Skigebiet rocken konnten.

Auch wenn das Wetter die Sicht von den Gipfeln des Skigebiets Gitschberg/Jochtal teilweise beeinträchtige, fühlten sich die Schülerinnen und Schüler sehr wohl und nutzten die beeindruckende Fernsicht am Tag des strahlenden Sonnenscheins. Eine wieder einmal gelungene Skiwoche mit hohem Erinnerungswert.

Die Schulskifahrt ist ein festes Element des Fahrtenkonzeptes der Agnes-Wenke-Sekundarschule und richtet sich grundsätzlich als freiwilliges Angebot an die Schülerinnen und Schüler des siebten Jahrgangs.

Foto: AWS