73% verlassen die Sekundarschule mit dem FOR und FORQ

„AK19 – we did it“, sagten die Schüler und Schülerinnen am Donnerstag beim ersten Sturm an der Agnes-Wenke-Sekundarschule. „Mit Bravour!“, sagten die Schulleitung und das Kollegium am Freitag während der Entlassfeier im Kulturzentrum Hüsten stolz. Denn der 127 Schülerinnen und Schüler starke Abschlussjahrgang, darunter auch die ersten seit 2016 an der Schule unterrichteten zugewanderten Schüler/innen, verlässt die AWS mit 41 Hauptschulabschlüssen, 56 Fachoberschulreifen und 30 Fachoberschulreifen mit Qualifikation – ein Ergebnis, auf das die Schulleitung und das Kollegium mächtig stolz sind. „Das liegt natürlich mit an den Leistungen, die ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, in dieser Zeit hier gezeigt habt“, so Andreas Schauerte, Schulleiter. “Und dafür müssen wir uns bedanken – für eure Einsatzbereitschaft und Motivation zu lernen”.

Neuer Lebensabschnitt birgt viele Herausforderungen

Für die Schülerinnen und Schüler beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt – manche drücken weiterhin die Schulbank, wechseln zum Gymnasium oder absolvieren ihr Fachabitur an der Berufsschule. Viele wagen den direkten Schritt in die Ausbildung und beginnen im August 2019 ihre berufliche Laufbahn in Stadtverwaltungen, handwerklichen Betrieben und mittelständischen Ausbildungsstätten in Arnsberg und Umgebung. Für diesen großen Schritt wünschen die Schulleitung und das gesamte Kollegium der Agnes-Wenke-Sekundarschule alles erdenklich Gute, Gesundheit und weiterhin viel Erfolg.
„Ich wünsche euch allen viel Erfolg für euren weiteren Lebensweg und euren beruflichen Werdegang, aber ebenso für eure ganz persönlichen Lebensziele. Ich freue mich natürlich, wenn ihr Arnsberg weiterhin verbunden bleibt“, so Bürgermeister Ralf Paul Bittner.

Entlassfeier im Kulturzentrum

Direkt von der Abschlussmesse in der Heilig Geist Kirche fanden sich Abschlussschüler, Eltern und das Lehrerkollegium im Kulturzentrum Hüsten ein. Mit dabei auch viele Schülerinnen und Schüler der anderen Jahrgänge, die allesamt etwas zur Abschlussfeier beitragen wollten.
Nach der Begrüßung startete die Feierlichkeit mit einem kleinen Auftritt der Internationalen Trommelgruppe. Die Theater-AG des offenen Mittagsangebots unter Frau Senft zeigte humorvolle und teils sehr treffliche Sketche aus dem Schulalltag. Schulleiter Andreas Schauerte richtete lobende Worte an die Schülerschaft und Gäste, ebenso wie auch Bürgermeister Ralf Paul Bittner. Auch die Schulleitung durfte etwas entgegennehmen – der Abschlussjahrgang und die Elternvertreter schenkten der AWS ein sehr schönes Bild und wünschte sich dafür einen Ehrenplatz.
Das Highlight war jedoch die offizielle Zeugnisübergabe – jede/r Einzelne betrat die Bühne, um sich von der Schulleitung und dem/der jeweiligen Klassenlehrer/innen sowohl das Zeugnis als auch eine persönliche Gratulation abzuholen. Ein Gänsehautmoment für das Kollegium, die Schüler/innen selbst und natürlich die Eltern, die ihre Kinder nun als Heranwachsende in einen neuen Lebensabschnitt begleiten werden.

 

Fotos: Thora Meißner